Verweigerung der Konzession

Wenn die Erteilung einer Gaststättenerlaubnis oder die Gewährung von Ausschankrechten verweigert werden, kann der Traum vom eigenen Betrieb sehr schnell ins Wanken geraten. Daher empfiehlt es sich, bereits vor Antragstellung die Voraussetzungen für die Erteilung einer Konzession zu kennen.

Eine Verweigerung erfolgt, wenn der Antragsteller als unzuverlässig eingestuft wird, z. B. weil die Vorschriften einzelner einschlägiger Gesetze nicht eingehalten werden oder weil der Antragsteller selbst alkoholkrank ist oder wenn erforderliche Nachweise nicht vorgelegt werden. Ebenso wird eine Konzession verwehrt, wenn die Räumlichkeiten ungeeignet sind oder die Gaststätte dem öffentlichen Interesse widerspricht.

Die einzelnen Voraussetzungen erläutern wir Ihnen gern in einem persönlichen Beratungsgespräch.