Beendigung von Arbeitsverhältnissen

Die Beendigung von Arbeitsverhältnissen führt häufig zum Streit zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer.

Die Kündigung von Arbeitsverhältnissen unterliegt vielfältigen formellen wie auch inhaltlichen Anforderungen. Je nach Größe des Betriebes bedarf der Arbeitgeber zur Kündigung einer sozialen Rechtfertigung. Die Kündigung ist dann nur wirksam, wenn sie aus personenbedingten, oder verhaltensbedigten Gründen gerechtfertigt ist oder dringende betriebliche Gründe der Weiterbeschäftigung entgegenstehen. Häufig scheitert die Kündigung jedoch auch bei Vorliegen dieser Gründe an formellen Hürden bzw. die Parteien einigen sich vor dem Arbeitsgericht auf die Zahlung einer Abfindung. Wie eine Kündigung rechtssicher ausgesprochen werden kann, erläutern wir gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch.

Neben der Kündigung existieren auch andere Möglichkeiten der Beendigung von Arbeitsverhältnissen. Neben der einvernehmlichen Aufhebung des Arbeitsvertrages ist vor Allem die Befristung von Arbeitverhältnissen zu nennen, durch die ein Streit über die Wirksamkeit einer Kündigung von vorn herein ausgeschlossen werden kann.

Unter welchen Umständen eine Befristung wirksam vereinbart werden kann und wie ein rechtswirksamer Aufhebungsvertrag abgeschlossen werden kann, erläutern wir gerne persönlich.